Hauptmenü

Login-Bereich

Über den LogIn-Bereich gelangen Sie zu den internen Seiten des Netzes.

Was ist die GOA ?

Schon im Jahr 2002 wurde die Interessengemeinschaft ambulant operierender Augenärzte gegründet, aus der sich die heutige GOA (Gemeinschaft operierender Augenärzte) entwickelte.

In der Rechtsform der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GBR) gegründet, hatte die Gesellschaft das Ziel, Verträge mit den Krankenkassen zur Förderung des ambulanten Operierens in Schleswig-Holstein abzuschließen. Bei den neun Gründungsmitgliedern handelte es sich überwiegend um Gemeinschaftspraxen, aber auch um Einzelpraxen, die ihren Tätigkeitsschwerpunkt beim ambulanten Operieren hatten und noch haben. Bis heute sind zwei weitere Mitgliedspraxen hinzugekommen, so dass der GOA heute elf augenärztliche Praxen angehören. Die Standorte sind von Flensburg bis in den Hamburger Rand so gewählt, das eine flächendeckende Versorgung bezogen auf ambulante augenärztliche Operationen dargestellt werden könnte.
Nicht zuletzt auf Grund der Spezialisierung der Praxen und den hohen Qualitätsansprüchen der ambulant operierenden Augenärzte werden in der GOA heute weit über zehntausend ambulante Operationen im Jahr durchgeführt. Es gibt kaum operative Eingriffe, die in der Augenheilkunde nicht ambulant erbracht werden können. Allerdings ist die Augenklinik Rendsburg, als Mitglied der GOA, auch in der Lage ambulante Eingriffe unter stationären Bedingungen durchzuführen und Patienten die Übernachtung in Anlehnung an einen Krankenhausaufenthalt zu ermöglichen.

Nicht zuletzt die über die Jahre in der GOA entwickelten Strukturen, aber auch die hohe Patientenzufriedenheit und die gute Qualität die in den Mitgliedspraxen der GOA erbracht wird, haben im Ergebnis dazu geführt, das fast alle Krankenkassen in Schleswig-Holstein Verträge zur Förderung des ambulanten Operierens mit der Gemeinschaft der operierenden Augenärzte abgeschlossen haben. Dies führt im Ergebnis dazu, dass trotz angespannter wirtschaftlicher Situation im Gesundheitswesen das Niveau der medizinischen Versorgung innerhalb der Gemeinschaft operierender Augenärzte weiterhin sehr hoch ist. Alle Praxen verfügen über ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem und unterziehen sich in regelmäßigen Abständen Qualitäts- und Hygienekontrollen.